Hüllen aus Stoff und Stein

Wohin ich blicke, erkenne ich Strukturen von Schichtung, Überlagerung und Anhäufung oder auch von Zerfall, Zerstörung und Auflösung. Ein dichtes Wirklichkeitsnetz, in dem wir uns bewegen. Meine künstlerischen Arbeiten sind in diesem Sinne auch Schichtungen. Sie verdichten weiche Materialien wie beispielsweise Stoffe oder auch harte Materialien wie Stein und Metall zu gestalteten Formen.

Die Künstlerin

Seit 1990 nimmt sie an internationalen Bildhauersymposien teil und reist für Arbeitsaufenthalte nach Brasilien, Italien und in die Türkei. Von 1999 bis 2002 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einem interdisziplinären Forschungsprojekt zu Arbeitsbedingungen Bildender Künstlerinnen im internationalen Vergleich (IFF Universität Bielefeld) und lehrt an den Universitäten Bielefeld (2000-2004) und Paderborn (2004) sowie an dem Oberstufenkolleg Bielefeld (2004 / 2005) und der Kunstakademie Münster (2013-2015).

Works

Die Künstlerin ist mit ihren Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland vertreten.
Ausstellungen

STEINSEIN I

Das Projekt STEINSEIN erweist sich als tragendes Konzept meiner  skulpturalen Praxis. Angesichts der zahlreichen Steinskulpturen, die bereits existieren, ermöglicht der Fokus auf die Schaffensbedingungen und Materialeigenschaften einen facettereichen schöpferischen Rahmen. Das formende Tun hinterfragend ergibt Weiterlesen …