„Buttermilchwand“ Ausstellung im Kiosk 24

Die Installation „Buttermilchwand“ hält einen kurzen flüchtigen Moment fest, vergleichbar mit dem Moment beim Erwachen, noch bevor das Bewußtsein eintritt. Die Arbeit sucht nach einer Form vor der Form. zeigt Ausschnitte einer Matrix, die noch vielfältige Formungen ermöglichen kann. Der Moment zwischen „Noch Nicht“ und „Schon Vorbei“. Film auf Vimeo