Susanne Albrecht (* 1960 in Kaufbeuren, lebt und arbeitet seit 1995 in Herford, NRW)

studiert von 1980 bis 1986 Kunst und Biologie an der Universität Bielefeld und widmet sich anschließend für mehrere Jahre der Steinbildhauerei in Pietrasanta, Italien.

Seit 1990 nimmt sie an internationalen Bildhauersymposien teil und reist für Arbeitsaufenthalte nach Brasilien, Italien und in die Türkei. Von 1999 bis 2002 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einem interdisziplinären Forschungsprojekt zu Arbeitsbedingungen Bildender Künstlerinnen im internationalen Vergleich (IFF Universität Bielefeld) und lehrt an den Universitäten Bielefeld (2000-2004) und Paderborn (2004) sowie an dem Oberstufenkolleg Bielefeld (2004 / 2005) und der Kunstakademie Münster(2013-2015).

Die Künstlerin beteiligt sich an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen (u.a. 2004 Gutsherrinnen, Die Welt – ein Dorf. Ein Dorf – die Welt Frauenmuseum Bonn; transformation / dönüsüm,Toptasi Küliyesi Istanbul Türkei; 2005 Sammlung Marta Herford  Marta Herford; 2006 Visão Trocada  Centro Cultural São Paulo, Brasilien; 2007 Videoist2 l, Istanbul Modern Museum, Türkei)

sowie an Einzelausstellungen (2003 Konzentrierte Form, Marta Kapelle, Herford; 2005 Atelier im Stadtraum Museum Marta Herford; 2007, anhängig  galerie artists unlimited Bielefeld; 2009 Sieving Mountains  De Twee Wezen Kunstzentrum EnkhuizenNL;2016Steinsein Treppen-hausgalerie Bielefeld). Sie ist mit ihren Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland vertreten.

 

Einzelausstellungen (Auswahl):

2017 Bielefelder City Walk, Kunstverein Bielefeld
2016 Bielefelder City Walk, Kunstverein Bielefeld
2016 Treppenhausgalerie Bielefeld
2012 Galerie Kiosk24, Herford
2011 Kunstverein Oerlinghausen (mit Svenja Rehse)
2010 Galerie im Studio. WDR Studio Bielefeld
2009 De Twee Weezen, Endhoven, NL
2008 Galerie Werkstatt, Gelsenkirchen
2008 Galerie Kiosk24, Herford
2007 Galerie Artists Unlimited, Bielefeld
2006 Außenansichten, Bielefeld
2005 Atelier im Stadtraum, Eröffnungsaktion Museum MARTa Herford
2003 MARTaKapelle, Herford
2002 Landart Projekt im Kreis Minden Lübbecke  (K)
2001 Landart Projekt im Freilichtmuseum Cloppenburg
2000 Institut für Lippische Landeskunde, Lemgo mit Paulo F. Boer (K)
1994 Kunstverein Lübbecke mit Paulo F. Boer
1990 Städtische Galerie Osnabrück mit Paulo F. Boer

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

2016 Traverse, Kunsthaus Alte Mühle, Schmallenberg

2011 Frisch ausgepackt, Museum MARTa Herford
2008 Tershane, Art is my playground, Istanbul
2008 Goethe Institut Istanbul, Diyarbakir Art Center, Kargart Istanbul
2008/7 Kafka Wanderausstellung, Berlin,Bonn, Leipzig, Düsseldorf (K)
2007 Künstler der Region, Museum MARTa Herford
2007 44.Troya Art Festival, Cannakale, Türkei
2007 Bilfen Okkulari, Istanbul (K)
2007 Videoist 2, Istanbul (K)
2006 Zeche Zollverein, Essen(K)
2006 Visao Trocada,Galeria Olido, Centro Cultural Sao Paulo
2005 Die Sammlung, Museum MARTa Herford (K)
2004 Transformation,  Toptasi Külliyesi, Istanbul
2004 Atelierhaus Panzerhalle, Potsdam; Frauenmuseum Bonn (K)
2003 Gartenbiennale „Vogelfrei“, Darmstadt (K)
2002, 2003 Leere X Vision, Herford (K)
2002, 2005, 2007 Ars Natura
2001 ein-seh-bar – sichtbares künstlerinnenarchiv owl, frauenkunstforum owl e.V.
2000 Darmstaedter Sezession, Darmstadt (K)
1996  Außengelände Grassi Museum, Leipzig

Preise und Förderungen:

2010/11 Konzept für eine Skulptur für den Park der Menschenrechte in Bielefeld
2009/10 Konzept und Realisation der Skulptur “Unter Zwang“ zur Erinnerung an das Zwangsarbeiterinnenlager “Bethlehm“ auf dem Bielefelder Johannisberg
2007 Reisestipendium Marmara Universitesi und Bilfen , Istanbul
2005 Kurzeitstipendium Pilotprojekt Gropiusstadt, Berlin
2005  Portrait 8 Künstlerinnen aus NRW, gefördert von der Staatskanzlei NRW
2004  Erster Preis Kunst am Bau Wettbewerb JVA Herford, ausgelobt vom Ministerium für Städtebau, Wohnen, Kultur und Sport, NRW
1997  Künstlerförderung Kreis Herford
1996  Künstlerförderung Kreis Herford
1995  Stipendium Land Sachsen
1988  Erster Preis Kunst am Bau Wettbewerb Osnabrück

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen:

Artothek Stadtbibliothek Bielefeld
Sammlung Museum MARTa Herford

Arbeiten im öffentlichen Raum:

Gemeinschaftszentrum, Osnabrück
Schlosspark, Rheda Wiedenbrück
Aufbaugemeinschaft, Espelkamp
Wohnpark Theesen, Bielefeld
Justizvollzugsanstalt, Herford
Ars Natura, Melsungen, Bad Wildungen, Kassel
Campus Universität Hereke, Türkei
Johannisberg Bielefeld
Welthaus Bielefeld

Selbstzeugnisse und Schriften (Auswahl):

Susanne Albrecht, Irene Below, Angela Kahre: Die Vorteile des Künstlerinnendaseins. Zur beruflichen Situation von Bildenden Künstlerinnen aus Ostwestfalen-Lippe und zu ihrer Präsenz in Ausstellungsinstitutionen. Hg. Irene Below, Lydia Plöger. IFF-Forschungsreihe Bd. 11, Bielefeld 2001.

Susanne Albrecht: Bielefeld. In: Die Beiträge des Bielefelder Expertinnen-Workshops „Kunstorte in Genderperspektive- Professionalisierungsstrategien von Bildenden Künstlerinnen und ihre Präsenz im internationalen Vergleich “ (September 2001) in deutscher und englischer Sprache unter URL http://www.uni-bielefeld.de/IFF/for/projekte/pr00-12.htm

Susanne Albrecht, Irene Below, Vera Schorr: „Kunstorte in Gender-Perspektive – Arbeitsbedingungen Bildender Künstlerinnen und ihre Präsenz im Kunstbetrieb im internationalen Vergleich“. Ergebnisse eines internationalen Expertinnenworkshops. In: Kritische Berichte, 1, 2002, S.83-90.

Tomur Atagök, Susanne Albrecht, Irene Below, Gülsün Karamustafa, Istanbul als Kunstort – Kunst Macht Geschlecht. in: IFF Info, 19. Jg., N5r. 24, 2002, S.108-116.
Susanne Albrecht: Second Hand Dress. International Art Project, Selbstverlag, Herford 2002

Bibliographie (Auswahl):

Allgemeines Künstlerlexikon. Nachtrag, Band I: A-Azzopardi, München/Leipzig, 2005, S.181-183.

Künstlerinnen und Künstler in Ostwestfalen-Lippe hg. v. BBK Bielefeld e.V., Bielefeld 1994, S. 16-17.

Helmut Ebert, Lexikon der bildenden und gestaltenden Künstlerinnen und Künstler in Westfalen-Lippe. Münster 2001.

Claudia Blum/Fritz Stockmeier: Bauen für Bielefeld. Der Wohnpark am Südhang, Bielefeld 1997, S. 28-33.

Institut für Lippische Landeskunde, Lemgo (hg): eins und doppelt: paarweise. Susanne Albrecht, Paulo Frank Boer, Lemgo 2001

LandArt Symposium.hg.vom Kreis Minden-Lübbecke, Espelkamp 2002.

LEERE X VISION. Das QuARTier RadeWig als Kunstbühne, hg. Jörg Boström 2002, S.,16/17

LEERE X VISION. Körper  und Gegenstände. Künstlerische Leitung Jan Hoet, MARTa Herford, 2003, S. 11, S. 76/77.

Künstlergut Prösitz e.V (hg.): Gutsherrinnen“ „Die Welt  – ein Dorf“ Ein Dorf  die Welt“ 10 Jahre Künstlergut Präsitz, Berlin 2005.

Die Sammlung, Museum MARTa Herford (hg.)Leitung Jan Hoet, Kerber Verlag

OWL 1. Kunst in Ostwestfalen-Lippe, Museum Marta Herford, Kerber Verlag

Weit über die Region hinaus fand ihre Skulptur “Unter Zwang“ Beachtung, mit der an das ehemalige Zwangsarbeiterlager “Bethlem“ auf dem Johannisberg in Bielefeld erinnert wird.